Ziele 2021

Dieses Jahr habe ich mir ein paar Tage länger Zeit gelassen, um die Ziele für 2021 zu definieren. Wichtig ist allerdings sich Ziele überhaupt zu definieren und diesen entsprechend nach zu eifern. Nur wer Ziele hat, die natürlich auch ambitioniert sein sollten, strebt auch nach etwas. Da fällt mir der Filmtitel Das Streben nach Glück ein.

Hier komme ich auch zu einem guten Aufhänger. Die Ziele sollten ambitioniert sein und nicht zu einfach erreichbar. Gerade in der Aufbauphase des Vermögens kann und sollte man „Vollgas“ geben. Den Rückblick auf das letzte Jahr habe ich bereits getätigt und hier beschrieben. Jetzt noch der Ausblick.

Die Ziele für 2021 halte ich dann wieder im Reiter „Ziele“ auf dem Blog fest, so dass ich immer transparent damit umgehe und zusätzlich mir diese selbst immer wieder ins Gewissen rufe.

Wikipedia sagt: „Ziele sind Aussagen über angestrebte Zustände in der Zukunft, die durch entsprechendes intelligentes Verhalten erreicht werden sollen.“

Folgende Ziele habe ich mir für 2021 definiert:

  • Dividendeneinkünfte: Erreichen des Jahres 2021 mit netto Dividenden in Höhe von 2.700 Euro. Das Ziel wird sehr wahrscheinlich erreicht werden, da in 2020 bereits knapp 4.000 Euro an Dividenden auf mein Verrechnungskonto nach Steuern eingegangen sind. Meine Hoffnung hierbei ist, dass nicht noch mehr Unternehmen aufgrund von Corona ihre Ausschüttungen weiter kürzen oder gar streichen. Zusätzlich würde ich für mich noch das weitere Ziel des Jahres 2025 mit 4.800 Euro als Ziel setzen.
  • Mein Gesamtvermögen erneut um 25.000 Euro zu steigern: Berücksichtigung finden alle Assets, wie Sichteinlagen, Immobilienvermögen, Aktien, Direktbeteiligungen etc.
  • Eine dritte Immobilie als Kapitalanlage: Das Ziel würde ich allerdings eher als „Soft-Ziel“ betiteln. Ich schaue mich weiter um, sammle zusätzlich Erfahrungen bei weiteren Besichtigungen und wenn eine Immobilie dabei sein sollte, dann stehe ich an der Seitenlinie bereit. Wichtig ist weiter nicht die Geduld zu verlieren und auch keinen Schnellschuss zu machen, sondern geduldig sein.
  • Weitere Einnahmequelle: Mit diesem Punkt habe ich letztes Jahr zum ersten Mal angefangen und zusätzlich 1.000 Euro beisteuern. Das Ziel hatte ich geschafft und über den Blog und diverse Tippgeber-Provisionen erreicht. Dieses Jahr soll eine Verdoppelung auf 2.000 Euro geschafft werden.

Bedeutet insgesamt 4 erstrebenswerte Ziele für das neue und gerade erst begonnene Jahr, welches direkt vom harten Lockdown erfasst ist. Gerade im Hinblick auf Dividenden noch einmal ein hartes und spannendes Jahr und natürlich auf die Märkte, welche doch noch einmal konsolidieren könnten und schöne Kaufkurse bieten könnten. Gerade weil die Märkte in den letzten Wochen doch bereits richtig gut gelaufen sind.

Ich wünsche euch allen für 2021 das wichtigste Gesundheit und viel zusätzlich viel Erfolg beim Investieren und Dividenden kassieren!

Affiliate Link zur Website von ecoligo.investments

4 Kommentare zu „Ziele 2021

  1. Hallo Finanzjongleur

    Tolle Ziele die du da hast für das Jahr 2021. Ich hoffe natürlich für alle Aktionäre, dass die Dividenden dieses Jahr nicht gravierend reduziert werden. Etwas naiv oder? Deine Dividendeneinnahmen die du pro Jahr erhältst sind beachtlich!

    Ich habe mir dieses Jahr ein ähnliches Ziel gesetzt. Ich möchte unabhängiger von meinem Hauptjob werden, also ein Nebeneinkommen von mindestens CHF 6’000 generieren. Mal sehen ob ich das erreiche.

    Viel Erfolg weiterhin!

    Liebe Grüsse
    Schweizer Minimalist

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Schweizer Minimalist,

      danke für deinen Kommentar und schön von dir hier zu lösen.
      Ich glaube die nächsten Monate werden nochmal spannend, wenn die Unternehmen da gut durchkommen, dann dürften sich auch die Kürzungen bei der Dividenden in Grenzen halten. Aber mal schauen 😉
      Nebeneinkommen von 500 CHF im Monat ist auch eine Hausnummer. Wie möchtest du das Nebeneinkommen erreichen?

      Viele Grüße, Gesundheit und dir auch viel Erfolg!
      FJ

      Gefällt 1 Person

      1. Hi FJ

        Die Situation bleibt auf jeden Fall spannend. Dadurch das ich hauptsächlich in breit ausschüttende ETFs investiere, sind die Ausschüttungen sowieso immer variabel pro Quartal.

        Wie ich die CHF 6’000 im Jahr 2021 erreiche? Dazu werde ich demnächst einen gesonderten Blogbeitrag schreiben. 🙂 Ich sehe vor allem Online auf meinem eigenen Blog Potenzial sowie auf einer anderen von mir gehosteten Website. Dazu kommen noch die Ausschüttungen aus meinem ETF-/Aktiendepot. Einen konkreten Plan habe ich noch nicht, dafür in meinen Augen ein ambitioniertes, messbares Ziel 🙂

        Man schreibt sich!

        Liebe Grüsse
        Schweizer Minimalist

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s