Der März ist von den Dividenden noch ein wenig zurückhaltend, im Vergleich zu den anderen beiden Monaten in diesem Jahr – Januar und Februar. Um es anders auszudrücken, hier habe ich noch „Dividendenpotential“. Allerdings hängt das auch noch mit der Streichung der Ausschüttung von Las Vegas Sands und der damaligen Kürzung von Royal Dutch Shell zusammen. Stück für Stück wirke ich dem Thema entgegen. Es soll aber auch nicht so rüberkommen, dass ich nur nach den einzelnen Monaten schaue. Denn am Ende zählt das Jahresergebnis und da sind einzelne Monate zweitrangig. Zusätzlich geht es darum solide und profitable Unternehmen zu finden, welche eine Dividende zahlen. Wann ist dann wieder zweitrangig. Aus diesem Grund in letzter Zeit auch die Käufe bei BASF und Rothschild, über diese ich vor kurzem berichtet hatte.

Werbeanzeigen

Mit den März Dividenden endet auch das 1. Quartal in 2022 und wir gehen Richtung Frühling, auch wenn es bei uns im Süden Deutschlands am Samstag nochmal geschneit hat. Wie heißt es doch so schön „Der April macht, was er will“. Damit möchte ich dann auch zu den Dividenden im März kommen:

Insgesamt habe ich in diesem Monat Dividenden in Höhe von 313,22 Euro erhalten. Ausgeschüttet haben dieses mal 9 verschiedene Unternehmen. Im Detail haben mir folgende Unternehmen ausgeschüttet:

  • Gladstone Commercial: 8,35 EUR
  • Prospect Capital Corp.: 16,10 EUR
  • Main Street Capital: 14,40 EUR
  • Ares Capital Corp.. 90,51 EUR
  • Hercules Capital Corp.: 47,98 EUR
  • Shell: 78,72 EUR
  • Southern Company: 17,84 EUR
  • Unilever: 35,56 EUR
  • Visa Inc.: 3,76 EUR

Mein Ziel war für den Monat zumindest die 300-Euro-Grenze zu überschreiten. Das habe ich geschafft. Nächster Schritt, wenn passende Unternehmen ins Portfolio passen, auch hier die 400-Euro-Marke zu knacken. Die Monate Januar und Februar haben auch bereits ein Puffer gebracht, so dass ich weiter in der Spur bin.

Werbeanzeigen

Interessanter Fakt am Rande: Bereits im ersten Quartal 2022 mit insgesamt 1.478,10 Euro habe ich bereits mehr Ausschüttungen erhalten, als im ganzen Jahr 2017 mit 1.420,39 Euro.

Werbeanzeigen

Nun allerdings noch einmal zu meiner Historie. Im nun siebten Jahr meiner Aufstellung von Dividenden und Ausschüttungen sieht die Veränderungen zu den gleichen Monaten in den Vorjahren wie folgt aus:

  • 2016: 31,18 EUR
  • 2017: 106,69 EUR
  • 2018: 156,88 EUR
  • 2019: 206,71 EUR
  • 2020: 229,28 EUR
  • 2021: 165,87 EUR
  • 2022: 313,22 EUR

Eine langsamer aber stetiger Anstieg ist zu verzeichnen. In 2021 kann man noch Corona festhalten, aber es geht weiter und das ist das langfristige Ziel. Gerade in den aktuellen Zeit hilft das besonders, wenn man nicht abdriftet und auch nicht den schnellen Zock versucht und so das Geld zu machen. An der Börse sprintet man nicht, sondern es handelt sich um einen Dauerlauf bzw. einen Marathon.

Mit 492,70 Euro durchschnittlichen Dividenden im Monat für das Jahr 2022 fühle ich mich auf der Spur. Der Mai ist nicht mehr weit, welcher noch einen schönen Booster für mich bereit hält. Ich fühle mich aktuell in der Range von 6.000 – 7.000 Euro an Dividenden nach Steuern bis Jahresende ganz wohl. Das macht mich tatsächlich stolz und die jeweilige Vorfreude ist vorhanden.

Leser*innen meines Blogs können Inyova über folgenden Link kostenlos und unverbindlich testen: https://inyova.de/finanzjongleur/.

Am Ende wie immer ein interessantes Buch von meiner Seite:

Klare Ziele: Was willst du im Leben wirklich erreichen? Ultimativer Erfolg durch deine persönliche Zielplanung in 4 Schritten – Dein Leben ist zu kurz, um keine oder die falschen Ziele zu verfolgen! Ein neuer Buchtipp von meiner Seite, um sich auf das wesentliche zu fokussieren und wies am besten geht.

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu „Monatsabschluss März 2022

  1. Hi Chris,
    Glückwunsch zu deinem ersten Quartal – das kann sich doch sehen lassen. Schön finde ich auch die gut sichtbar steigende Dividendenausschüttung über die Jahre. Interessant ist der Rücksetzer in 2021 mit der anschließenden sehr starken Erholung. Was war da die Ursache?
    Ein passendes Unternehmen für deine zukünftigen März-Dividenden könnte Imperial Brands sein. Natürlich ist die Tabakbranche nicht ganz risikolos, aber dafür wird man mit einer sehr schönen Rendite entschädigt 😉

    Dir weiterhin viel Erfolg beim Investieren
    &
    Viele Grüße,
    MrTott ( Chris)

    Gefällt 1 Person

    1. Hi Chris,
      freut mich, dass du vorbeischaust 😉
      Danke für das Kompliment. Tatsächlich sind die Fortschritte schon genial und beeindrucken auch selbst. Erholung hat mehrere Gründe: neue Investition und auch auch gerade in den Phasen gut gekauft, als die Börsen nachgegeben haben, Unternehmen haben wieder ihre Dividenden erhöht und auch ein paar neue Unternehmen ins Boot geholt, welche gut ausschütten.
      Imperial Brands habe ich tatsächlich auf dem Schirm…aber hoffe noch ein paar bessere Kurse 😉 danke dir für den Tipp.
      Würde auch gerne nochmal bei Unilever und BASF nochmal nachkaufen…

      Dir auch weiterhin viel Erfolg und ein glückliches Händchen!

      Viele Grüße
      Chris

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s