Das Wetter hat doch einen schönen Aufschwung bis Ostern jetzt hinter sich. So lässt sich das verlängerte Wochenende genießen und mal wieder das Rad rausholen, um die ersten Kilometer dieses Jahr zur nächsten Eisdiele und einem Biergarten zurücklegen. Man freut sich richtig die triste Jahreszeit mit schlechtem Wetter, Kälte und früher Dunkelheit hinter sich zu lassen.

In diesem Zusammenhang eröffnen die deutschen Unternehmen Ihre Berichtssaison und zusätzlich flattern die Einladungen zu den Hauptversammlungen per Post in den Briefkasten. Mit jeder Einladung zur Hauptversammlung ist in Deutschland auch immer die Hoffnung auf eine Dividenden und eine Erhöhung zum Vorjahr verbunden. Oftmals wird dies natürlich schon vorher bekannt gemacht, aber am Folgetag zur abgehaltenen Hauptversammlung wird dann meist die Dividende angewiesen und man erhält die „Gewinnbeteiligung“ auf seinem Verrechnungskonto gut geschrieben. So geht es meist im April los und läuft bis in den Juni hinein. Natürlich mit Ausnahmen verbunden und zusätzlich kommen dann die internationalen Dividenden von den anderen Unternehmen, welche zusätzlich meist mehrmals im Jahr ausschütten.

Werbeanzeigen

So kündigten die Tage folgende Unternehmen sich bei mir für eine Hauptversammlung an, mit der Vorfreude auf eine Dividende:

  • Allianz SE: HV am 04.05.2022 mit einem Dividendenvorschlag von 10,80 Euro je Aktie. Das entspricht einem Plus von 1,20 Euro oder 12,5% im Vergleich zur Vorjahresdividende und verdeutlicht die Fähigkeit der Allianz, auch in schwierigem Geschäftsumfeld zuverlässig und nachhaltig Werte zu schaffen. Die Hauptversammlung findet digital statt.
  • BASF SE: HV am 29.04.2022 mit einem Dividendenvorschlag von 3,40 Euro je Aktie. Das entspricht einem Plus von 10 Cent oder 3% im Vergleich zur Vorjahresdividende. Dies bedeutet auf mein eingesetzt Kapital eine Dividendenrendite von rd. 5,8% p.a. Die Hauptversammlung findet ebenfalls digital statt.
  • Commerzbank AG: HV am 11.05.2022 mit keinem Dividendenvorschlag. Das Unternehmen steckt seit längerem in einem Neustrukturierungsprozess, welcher auch noch anhält. In den Schlagzeilen aktuell hauptsächlich mit Stellenabbau aufzufinden. Dennoch zeigt der Geschäftsbericht für 2021 ein positives Zeichen – das Ergebnis je Aktie lag bei 23 Cent und das Konzernergebnis wurde mit 293 Mio. Euro ausgewiesen. Ich bin gespannt, ob es nächstes Jahr wieder eine kleine Dividende geben wird. Ansonsten habe ich keine Eile meine Aktien zu verkaufen und bin überzeugt, dass ich hier noch mit Gewinn oder mit weiteren Dividenden rauskomme. Die Hauptversammlung wird ebenfalls digital abgehalten.
  • Porsche SE: HV am 13.05.2022 mit einem Dividendenvorschlag von 2,56 Euro je Vorzugsaktie. Das entspricht einem Plus von 35 Cent oder 15% im Vergleich zur Vorjahresdividende. Das entspricht eine Dividendenrendite auf mein eingesetztes Kapital in Höhe von 5,7% p.a. – auch diese Hauptversammlung findet digital statt.
  • Mercedes Benz Group: HV am 29.04.2022 mit einem Dividendenvorschlag von 5,00 Euro je Aktie. Das entspricht einem Plus von 3,65 Euro oder 270% im Vergleich zur Vorjahresdividende. Auf mein eingesetztes Kapital eine Dividendenrendite in Höhe von 9,3% p.a. – die Hauptversammlung wird ebenfalls digital abgehalten.
  • Rothschild & Co: HV am 19.05.2022 mit einem Dividendenvorschlag von 2,75 Euro je Aktie. Das entspricht einem Plus 1,71 Euro oder 60% im Vergleich zur Vorjahresdividende. Meine aktuell 50 Anteile besitze ich erst seit ein paar Wochen, bin allerdings direkt Dividendenberechtigung und freue mich über eine Dividendenrendite in Höhe von 7,5% p.a. – tatsächlich findet diese Hauptversammlung in Präsenz, in Pairs, statt.

Die nächsten Wochen werden dann vermutlich noch die Einladungen und Informationen der W&W AG, Merkurbank KGaA und eigentlich der Aareal Bank AG einlaufen. Allerdings hat die Aareal Bank ein neues Übernahmeangebot zu einem Kurs von 33 Euro erhalten. Die mögliche Dividende ist in dem Angebot bereits eingepreist und die Hauptversammlung wird daher verschoben. Sobald mir eine neue Nachricht über das Übernahmeangebot vorliegt, werde ich über meine Entscheidung zur Annahme oder Ablehnung informieren. Vorab die Unterstützung zu diesem Preis ist deutlich höher, wie bei dem ersten Preis von ein paar Wochen.

Werbeanzeigen

Zum Schluss noch die Information zu dem Spin-off der AT&T Aktien in meinem Depot. Bisher habe ich 260 Anteile gehalten. Kurze Erklärung: Bei einem SpinOff gliedert eine bestehende Firma einen Teil des Unternehmens als eigenständige Firma aus. So habe ich jetzt für jede AT&T Aktie 0,24 Anteile Warner Bros. Discovery eingebucht bekommen. Als Folge sind um diesen Teil die AT&T Anteile weniger wert und werden aber um die neuen Anteile von Warner Bros. Discovery ausgeglichen. Der Vorteil für beide Unternehmen soll sein, dass jeder sich auf seine Kernthemen konzentriert, einmal Telekommunikation und einmal Unterhaltung. Die Dividende bei AT&T wird entsprechend um diesen Teil gekürzt, die Verschuldung nimmt allerdings auch ab und so sollte den Fesseln der letzten Monate und Jahre gelöst werden und für beide Unternehmen eine positive Entwicklung bevorstehen. Ich schaue mir die jeweilige Entwicklung in den nächsten Monaten an und entscheide dann, wie ich mit den jeweiligen Anteilen umgehe. Kurzfristig wird mir leider aufgrund der Dividendenkürzung ein kleines Gap bei den Quartalsdividenden entstehen. Das werde ich versuchen über andere Unternehmen wieder auszugleichen oder sogar nochmal AT&T Anteile nachkaufen.

Die Zeiten bleiben spannend, die Inflation ist am steigen, unsere EZB weiter am Zögern. Der Krieg in der Ukraine wird auch immer mehr Geld kosten, das Ende wir wieder bezahlen dürfen. Daher ist das Sprichwort im Krieg gibt es nur Verlierer immer richtig, auch wenn es leider immer wieder Kriege gibt. Am Ende steigen die Zinsen trotzdem, aber nicht für die Einlagen. Zumindest vorerst. Hatten wir jemals eine solche Situation an den Märkten bzw. auf der Welt und was passiert mit den Immobilienpreisen, gerade in Deutschland?

Daher werde ich vorsichtig meiner Linie treu bleiben, bei für mich interessanten Kurse weitere Anteile von Unternehmen ins Depot holen, aber auch Eigenkapital für andere Zeiten vorhalten, um entsprechend reagieren zu können. Zusätzlich sind wir aktuell an den Überlegung uns ein Eigenheim zu kaufen…aber hierzu ein anderes Mal mehr!

Ich wünsche allen schöne und erholsame Ostertage, weiterhin Gesundheit und ein glückliches Händchen beim Investieren.

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu „Beginn der HV-Saison u. AT&T (Spin-off)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s