Corona hat uns weiterhin fest im Griff. Im März sind wir „Lockdown-technisch“ tatsächlich dabei den ersten Geburtstag zu feiern. Ein Jahr lang Einschränkung und Verzicht auf soziales Leben, zumindest zum Großteil. Wir befinden uns in einer sehr speziellen Lage und langsam schwindet auch in der Bevölkerung die Zustimmung für die Maßnahmen der Regierung. Man spürt, wie sich das Blatt langsam wendet…auch das Impfen in der Bevölkerung schreitet viel zu langsam voran. Warten wir mal ab, was die nächsten Wochen so bringen und wie es weiter geht. Ich würde mir wünschen, dass wir langsam wieder in eine „Normalität“ zurück kommen, welche wir hatten und man wieder Reisen, Freunde treffen und Mannschaftssport machen kann.

In der Zwischenzeit liegt der Fokus weiter auf der Steigerung meiner Dividenden, denn man muss immer wieder versuchen das Positive zu sehen. Im Moment gibt man einfach weniger Geld für unnütze Dinge aus und kann dadurch die Sparquote nach oben treiben.

Insgesamt habe ich in diesem Monat Dividenden in Höhe von 398,96 Euro erhalten. Ausgeschüttet haben dieses mal 7 verschiedene Unternehmen. Im Detail haben mir folgende Unternehmen ausgeschüttet:

  • Gladstone Commercial: 7,66 EUR
  • Prospect Capital Corp.: 14,58 EUR
  • Main Street Capital: 12,47 EUR
  • AT&T: 82,78 EUR
  • Blackstone Group: 115,69 EUR
  • British American Tobacco: 42,84 EUR
  • Omega Healthcare Investors: 122,94 EUR

Von der Streuung mittlerweile ganz in Ordnung, bedeutet dies ungefähr alle 4 Tage eine Dividende im Monat. Nur knapp an der 400-Euro-Marke gescheitert bin ich mit den Ausschüttungen absolut zufrieden.

Im ganzen Monat habe ich keinen Nachkauf getätigt, sondern wollte mal abwarten, was der Markt so treibt. Er hat mein Depot nochmal ordentlich nach oben gehoben und ein Allzeithoch gerissen. Das hemmt natürlich mit Nachkäufen, aber es findet sich immer ein Wert, der noch ergänzt werden kann. Schauen wir mal, was der Monat März bringt.

Nun allerdings noch einmal zu meiner Historie. Im nun sechsten Jahr meiner Aufstellung von Dividenden und Ausschüttungen sieht die Veränderungen zu den gleichen Monaten in den Vorjahren wie folgt aus:

  • 2016: 36,34 EUR
  • 2017: 40,90 EUR
  • 2018: 173,66 EUR
  • 2019: 329,65 EUR
  • 2020: 384,02 EUR
  • 2021: 398,96 EUR

Dies bedeutet zum Vorjahr 2020 eine Steigerung von knapp 15 EUR oder auch rd. 4%. Ein kleiner Betrag, der dennoch nicht zu unterschätzen ist, wenn man bedenkt, dass durch den Verkauf von Borussia Dortmund bereits im Januar mein Freistellungsauftrag bereits ausgeschöpft wurde. Somit kann man sagen, die netto Ausschüttungen sind nochmal umso bedeutender.

Als Forecast für den März und der im Moment verbundenen Streichung der Dividende von Las Vegas Sands und der Kürzung bei Royal Dutch Shell bin ich froh, wenn ich ca. 150 Euro an Dividenden erhalten werde. Meine Käufe in 2020 mit Southern Company, Coca Cola und auch Unilever gleichen nun ein Stück weit genau diese Kürzungen aus. Shell steigert die Dividende bereits wieder um 4% und auch bei Las Vegas Sands gehe ich davon aus, dass wieder eine Dividende gezahlt wird, sobald ein positives Ergebnis in den Büchern steht. Das 4. Quartal hat hier bereits die richtige Richtung vorgegeben und der Kurs ist die letzten Tage und Wochen auch wieder angezogen.

Somit der letzte Satz: Kontinuität waren und Durchhalten, der Schneeball wird von alleine größer!

Werbeanzeigen

5 Kommentare zu „Monatsabschluss Februar 2021

  1. Hallo,

    Cooles Ergebnis, Congrats! – 400€ sind eine starke Leistung. Von deinen Zahlern muss ich mir Blackstone mal genauer ansehen. Ein dreistelliger Dividendenbetrag macht jedenfalls neugierig :-).

    Was den März angeht, ist es bei mir ähnlich. Die Kürzung letztes Jahr bei Royal Dutch Shell haut ziemlich rein, das kann ich auch kaum ausgleichen. Hinzu kommt bei mir, dass letzten März noch BEP und BPY im Portfolio waren und viel zu den Dividendeneinnahmen beigetragen hatten. Leider hatte ich die ja wegen dem Clearstream Desaster verkauft. Gerade bei Brookfield Renewable Partners ärgert es mich. Aber die werde ich mir wiederholen (bei einem internationalen Broker)…

    Wünsche Dir weiter viel Erfolg!
    Viele Grüße,
    Susanne

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Susanne,
      jetzt ist deine Nachricht doch durchgekommen 🙂 …vielen Dank! Freue mich immer wieder hier zu lesen und auch deine Posts. Folge mittlerweile dir auch auf Instagram 🙂
      Schaue dir gerne Blackstone Group an, ich habe glücklicherweise meine 200 Anteile bei einem Kurs von 25 Euro gekauft.

      Immerhin hat Shell bereits wieder 4% seine Dividenden erhöht. Es geht langsam wieder bergauf.

      Dir auch weiterhin viel Erfolg und viele Grüße
      Chris

      Gefällt mir

  2. 400 Euro ist stattliche Summe!! Bei mir landete die Dividenden für Mars um die 200Euro… Blackstone Group gucke ich seit Monate, und frage mich ob man diese Aktie doch nicht kaufen soll 😀
    Nur die wird ja teuerer und teuerer …:P
    Viel Erfolg!

    Gefällt 1 Person

    1. Der März ist leider auch nicht so rosig bei mir. Muss dir Tage noch die Zusammmenfassung machen. Aber wird ähnlich wie bei dir.
      Ja, Blackstone bin ich echt froh 200 Stück im Bestand zu haben und aktuell mit über 100% im Plus zu sein. Wo das noch hinführt 🙂

      Gefällt mir

Schreibe eine Antwort zu finanzjongleurblog Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s