Kauf Iron Mountain

Am Montag habe ich noch einmal einen Kauf einer Aktie getätigt, welche ich bereits seit längerem für mich unter Beobachtung hatte – Iron Mountain Inc.

Die große Frage ist immer, wann ist der richtige Einstiegszeitpunkt und lohnt sich zu warten, ob die Aktie noch einmal ein paar Cent nachgibt und man dadurch einen kleinen Betrag einspart. Meist löst das Problem die Zeit von alleine und die erhaltenen Dividenden. Von daher habe ich für mich nun entschieden, wage den ersten Schritt mit einer ersten Position, sei drin und profitiere hoffentlich im Januar von der ersten Ausschüttung.

Ich habe 100 Anteile zu einem Kurs von 22,10 Euro erworben. Dies bedeutet, ich habe 2.210 Euro plus Gebühren investiert und somit einen neuen Wert in mein Depot gebracht. Die Ausschüttung der Quartalsdividende sieht der Kalender für Januar, April, Juli und Oktober vor. In 2020 wurde eine Jahresdividende von 2,10 Euro pro Anteil gezahlt. Dies bedeutet eine Dividendenrendite von > 10% p.a. – allerdings sollte man auch nicht vergessen, dass das Risiko entsprechend ist bei dem Unternehmen. Hierzu aber gleich mehr. Das Unternehmen steigert seit 10 Jahren die Dividende ohne Unterbrechung, ist allerdings gerade dabei einen Turnaround zu vollziehen. Für mich bedeutet das in den oben aufgeführten Monaten, dass ich ca. 35 Euro im Quartal zusätzlich erhalten werden. Auf das Jahr gesehen bedeutet dies, dann etwa 140 Euro mehr auf meinem Dividendenkonto.

Da Iron Mountain als REIT konzipiert ist, muss aus regulatorischen Gründen (REITs in den USA werden steuerlich gefördert bzw. sind von einigen Unternehmenssteuern befreit) mindestens 90% des zu versteuernden Einkommens an die Anleger ausgezahlt werden. Der Haupttätigkeitsbereich von Iron Mountain Inc ist das Informationsmanagement. In diesem Sektor gehört das US-Unternehmen zu den weltweit führenden Dienstleistern. Iron Mountain unterstützt über 225.000 Organisationen in 50 Ländern auf fünf Kontinenten mit der Lagerung, dem Sichern und dem Managen ihrer Informationsdokumente. Das Unternehmen sichert und gewährt Zugang zu mehr als 10 Milliarden E-Mails, Millionen Backup-Bändern, mehrere Millionen PCs und zahlreichen Servern. Weitere Geschäftsfelder sind der Schutz und die Wiederherstellung von Daten sowie die sichere Vernichtung von Informationen, die nicht mehr gebraucht werden.

Wenn man in „google“ nach dem Unternehmen sucht, dann stellt man fest, dass viele bereits über das Unternehmen berichtet haben und die große Frage gestellt haben, ob die Dividende sicher ist. Aus diesem Grund möchte ich nicht mehr groß das Thema neu beleuchten. Eher noch ein paar News hinzufügen, welche die letzten Wochen u.a. durch das Unternehmen selbst veröffentlicht wurden. Gerade auch bezogen auf Deutschland. Hierzu folgende Veröffentlichung direkt aus dem letzten Quartals-Update des Unternehmens:

Quelle: Q3 2020 Investor Presentation

Es wird das neue Daten-Center in Frankfurt bepriesen, welches bereits voll vermietet ist und somit eine neue sichere Einnahmequelle darstellt. Das Risiko liegt allerdings wieder in den hohen Investitionskosten, welches Iron Mountain für die Neuaquise in die Hand nehmen muss.

Mit einer Liquidität von 1,7 Mrd. US-Dollar ist das Unternehmen zum aktuellen Zeitpunkt gut aufgestellt. Bei den Zielen des Unternehmens ist die langfristige Sicherstellung der Dividende, die Verschuldung im Griff zu halten, welche zwischen dem 4,5 und 5,5 fachen des Gewinns betragen soll und entsprechendes weiteres Wachstum. Hierzu gehören bereits jetzt über 950 der Fortune-1.000-Unternehmen. Jedes weltweit große Unternehmen ist Kunde von Iron Mountain und benötigt auch noch über Jahre die Datenlagerung und Sicherstellung, wenn nicht sogar Jahrzehnte und zukünftig kommt dann noch das Thema Speicherkapazität als Cloud dazu.

Fazit: Nach den letzten Käufen von Unilever, Coca Cola und auch Southern Company mal wieder ein riskanteres Unternehmen im Hinblick auf die Sicherheit der Dividende. Ich denk im Kurs ist bereits viel eingepreist und an der Börse wird schließlich die Zukunft gehandelt. Im Moment sieht es nach einem möglichen Turnaround für das Unternehmen aus und davon möchte ich ein Teil sein und auch mein Portfolio weiter diversifizieren.

Zum Abschluss noch einmal der Link zu meinem neuen Buch: „REITS und Immobilienaktien verstehen“. Schaut mal hinter den Amazon Link auf die Beschreibung und lasst euch inspirieren. Der Artikel passt perfekt zum Buch!

2 Kommentare zu „Kauf Iron Mountain

  1. Hallo,

    schöner Kauf! Iron Mountain ist mM einer der attraktivsten HighYielder im Moment. Am besten gefällt mir die Transformation hin zu Data Centers. Aktuell zwar nur ein kleiner Teil des Gesamtumsatzes, aber der Ausbau der Kapazitäten geht schneller voran als geplant. Auf jeden Fall ein Pluspunkt. Auch das Einsparungsprogramm Projekt Summit zeigt Wirkung. Iron Mountain hat den großen Vorteil, dass sie durch das Geschäft der physischen Aufbewahrung (welches zwar zurückgeht und keine große Zukunft hat) einen Fuß in der Tür bei fast allen Fortune 500 Unternehmen haben. Wenn IRM dies klug nutzt, sehe ich viel Potenzial.

    Viele Grüße,
    Susanne

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Susanne,
      danke dir fürs Kompliment.
      Schließe mich deiner Aussage komplett an und dein letzter Punkt hat mich auch mit überzeugt. Dadurch dass die großen Unternehmen bereits Kunden sind, tun diese sich auch leichter ihre Daten weiter an Iron Mountain auszulagern und davon wird weiter profitiert. Denke auch die von dir gespiegelte Attraktivität wird den Kurs schon bald wieder anziehen lassen, wenn auch die positiven News anhalten. Ansonsten würde ich auch noch einmal nachkaufen, mit einer weiteren Tranche 🙂
      Viele Grüße
      Chris

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s