3. Kauf 2022 – BASF SE

Nach ein wenig Ruhe auf dem Blog melde ich mich mit meinem 3. Kauf in 2022 zurück. Ich habe eine weitere Tranche in BASF investiert. Mein insgesamt 4. Kauf bei diesem Unternehmen aus dem deutschen Ludwigshafen. Den letzten Kauf habe ich im Dezember 2021 getätigt und berichtet habe ich mit folgendem Artikel: Kauf BASF, die Dritte!

Werbeanzeigen

Die Ruhe auf dem Blog in den letzten zwei Wochen kommt von meinem Urlaub. Ein wenig Wärme, Abwechslung und neue Länder haben in der aktuellen Zeit perfekt in das Bild gepasst. Die Vereinigte Arabische Emirate mit Dubai und Abu Dhabi sind im März perfekte Reiseziele. Vor allem wir hatten noch die Chance die „Expo 2020“ in Dubai zu besuchen. Dazu allerdings ein gesonderter Artikel auf dem Blog in Kürze.

Daher zurück zu dem deutschen Unternehmen BASF SE mit dem aktuellen Kauf!

Der aktuelle Kauf von gestern, dem 18.03.2022, zu einem Kurs von 54,14 Euro und 55 Anteilen hat mein Portfolio auf insgesamt 170 Stück erhöht. Der aktuelle Kauf hat mich inklusive Kaufgebühren 2.990,74 Euro gekostet.

Mein durchschnittlicher Kaufkurs konnte ich somit auf 58,24 Euro senken. Mit knapp 10.000 Euro investiertem Betrag sehe ich hier eine gut investierte Summe, könnte mir aber bei diesem soliden deutschen Wert auch noch weitere Käufe vorstellen. Das möchte ich nie ausschließen.

Die aktuell veröffentlichten Jahreszahlen aus 2021 sprechen für sich:

  • Umsatz von 78,6 Mrd. Euro (2020: 59,1 Mrd. Euro)
  • EBIT vor Sondereinflüssen 7,8 Mrd. Euro (2020: 3,6 Mrd. Euro)
  • ROCE von 13,5% (2020: 1,7%)
  • Free Cashflow in Höhe von 3,7 Mrd. Euro
  • Dividendenvorschlag von 3,40 Euro pro Anteil (+10 Cent zum Vorjahr)

Zusätzliche schreibt der Vorstandsvorsitzende Martin Brudermüller in seinem Brief an uns Aktionäre:

„Die Entwicklung des Aktienkurses blieb in 2021 trotz unserer sehr guten operativen Performance und zielgerichteten strategischen Weiterentwicklung deutlich hinter unseren Erwartungen zurück. Vor dem Hintergrund der aus unserer Sicht deutlichen Unterbewertung von BASF am Kapitalmarkt haben wir uns am 4. Januar 2022 entschlossen, eigene Aktien im Wert von bis zu 3 Mrd. Euro zurückkaufen.“

Quelle: basf.de – Unternehmenspräsentation

Die Dividendenpolitik der letzten 10 Jahre ist vorbildlich. Bis auf das „Corona-Jahr“ 2020 wurde die Dividende jedes Jahr um 10 Cent erhöht. Je größer natürlich die Gesamtdividende desto niedriger die prozentuale Erhöhung pro Jahr. Dennoch ein schönes Bild nach oben und das für einen deutschen Wert eine solide Erhöhung. Darauf lässt sich aufsetzen.

Mit der vorgeschlagenen Dividende für das Geschäftsjahr 2021 dürfte ich brutto voraussichtlich im Mai eine Ausschüttung von 578 Euro erhalten. Nach Abzug von Steuern sollten ca. 420 Euro übrig bleiben.

Ich komme den ersten 1.000 Euro Dividende nach Steuern in einem Monat jedes Mal einen Schritt näher.

Mit diesem Kauf melde mich mich in der aktuellen volatilen Zeit zurück und muss sagen, ich hatte bisher entspannt die Füße weiter still gehalten und weiter mein Ding gemacht. In diesem Fall auch den Urlaub in Dubai genossen.

Werbeanzeigen

Hier bin ich auf das Buch von Mohammed bin Rashid Al Maktoum gestoßen, dem Scheich von Dubai: Meine Geschichte: 50 Erinnerungen aus fünfzig Jahren im Dienste der Nation

Der Scheich wird wie folgt zitiert: „Wir suchen immer das Beste im Menschen und wollen sein Potenzial zum Nutzen aller entwickeln. Krisen und Hindernisse werden uns nicht aufhalten oder bremsen. Wir werden weder zögern noch uns von Zweifel zurückhalten lassen. Anhand dieser Erinnerungen wird man erkennen, wie wir eine Nation aufgebaut haben.“

Für mich ein neues Buch zum Lesen in meiner Sammlung!

Werbeanzeigen

2 Kommentare zu „3. Kauf 2022 – BASF SE

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s