Meine Blog-Einnahmen – Lohnt sich das?

Im Januar habe ich mich entschieden meine Einnahmequelle zu erweitern und habe ein wenig hierzu im Internet recherchiert, welche Möglichkeiten ich in der Diversifikation habe und wie ich das entsprechend mit dem Blog verbinden kann.

Schnell bin ich darauf gestoßen, dass ich mich bei Affiliate Programmen anmelden sollte und entsprechend Links auf meinem Blog bei den Texten mit einbaue und welches Programm passt hier besser als Amazon. Ich lese gerne und auch viel, vor allem im Urlaub und warum soll ich die Bücher nicht mich euch teilen! Beispielhaft hierbei das Buch Aktien für Beginner: Schritt für Schritt von der ersten Aktie zum langfristigen Vermögensaufbau.

Zusätzlich habe ich mich bei zwei weiteren Programmen angemeldet, die natürlich auch zu mir passen müssen. Ich habe mich für folgende entschieden:

In diesem Artikel möchte ich gerne auf das Amazon-Partnerprogramm eingehen, da ich hier bisher die meisten Klicks hatte und auch bereits ein wenig Feedback erhalten habe. Vorab möchte ich allerdings auch erwähnen, ich mache dies nicht um dann „reich“ zu werden oder auch ein drittes Standbein damit aufzubauen. Gerne nehme ich ein paar Cent oder Euro mit, wenn was hängen bleibt, aber mein Ziel ist es eher mit euch meine Bücher und Informationen zu teilen und wenn ich Glück habe bleibt auch noch etwas hängen.

Ich muss gestehen, aktuell habe ich ein Blog, der keine Kosten verursacht und mir daher auch nicht alle Funktionen zum Einbinden zur Verfügung stehen. Auf der anderen Seite kann ich dadurch ab dem 1 Cent sagen, ich habe Netto-Einnahmen.

Der Blog ist recht einfach aufgebaut und auch die Seitenaufrufe sind mit ca 1 – 2.000 pro Monat noch recht klein. Auf der anderen Seite mache ich nicht groß Werbung, kommentiere relativ wenig auf anderen Seiten, auch wenn ich viel als stiller Mitleser unterwegs bin und immer wieder von den anderen Blogs lerne und staune – hier ein kleines Dankeschön an die ganzen Finanzblogs!

Ich versuche mit dem Blog einfach mein Wissen in dem Thema zu vertiefen, neues zu lernen und natürlich möchte ich auch andere an meiner Reise teilhaben lassen und aus meinen Fehlern und auch Erfolgserlebnissen entsprechende Erkenntnisse zu ziehen.

Bisher kann ich in den ersten 5 Monaten bei Amazon folgende Zahlen vorweisen, die mich dennoch auch ein wenig stolz machen. Auch wenn dies für andere keine großen Zahlen bedeuten:

  • Januar 2019: 14 Klicks
  • Februar 2019: 43 Klicks und 1 bestelltes Produkt
  • März 2019: 25 Klicks und 2 bestellte Produkte
  • April 2019: 26 Klicks und 3 bestellte Produkte -> Werbekostenerstattung: 1,11 EUR
  • Mai 2019 (bisher): 8 Klicks und 4 bestellte Produkte

Insgesamt bedeutet dies 116 Klicks, 10 bestellte Produkte und eine Conversion Rate von 8,62%.

Gerne stelle ich euch in gewissen Abständen diese Zahlen auch weiterhin zur Verfügung, da ich doch gerne transparent unterwegs sein möchte und wie ihr auch seht, es zählt für mich eher, dass ihr seht welche Bücher ich lese oder was ich mir selbst bei Amazon kaufe oder gekauft habe.

Ich würde auch nie etwas weitergeben, wovon ich selbst nicht überzeugt bin und es vorher getestet habe.

Persönlich würde mich interessieren, ob ich zu viele Links verwende oder an welchen Partnerprogrammen ihr selbst teilnehmt und wie sich das auf eure Einnahmen auswirkt?

Ich freue mich auf Rückmeldungen und Informationen, denn nur so können wir gemeinsam lernen und weiterkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s